Made in Germany
5 Jahre Garantie
Gratis Versand ab 70 € (DE)
Made in Germany
5 Jahre Garantie
Gratis Versand ab 70 € (DE)

Buchtipp: Kellermänner spielen im Motorrad Krimi ihren Part


Es gibt Produkte, deren Name für eine ganze Gattung steht: Tempos sind so ein Beispiel, man könnte auch Taschentücher sagen. Klebebänder gibt es viele, doch „Tesa“ reicht als Bezeichnung des ganzen Segments locker aus… Bei Blinkern wird oft von Kellermännern gesprochen. Kein Wunder, denn das Aachener Unternehmen hat die Gattung der kompakten, hochwertigen und formschönen LED-Blinker quasi erfunden.

Nun kann man das als Unternehmen gern selbst immer wieder betonen, passt ja auch gut ins Marketing. Besser ist aber, wenn man es von Partnern und Kunden zu hören bekommt. Kultig wird es aber, wenn die eigenen Produkte Eingang in die Populärkultur finden.


„Ist schon gut… war bestimmt teuer, ihre Harley …der ganze Umbau … Fender, Ape, Kellermänner, tiefergelegt… Ich nickte anerkennend, das war Fachjargon.“

Kellermann Blinker und Harley Davidson Motorräder – das gehört schon seit Jahrzehnten zusammen. Die Boliden aus Milwaukee werden gerne und oft mit Atto, Bullet, BL 2000 und anderen Leuchten aus Aachen veredelt. Aber wer hat das hier in einem Krimi verarbeitet?

Kein geringerer als der Autor Michael Boenke, der nach Veröffentlichungen von Koch-, Schul- und Kinderbüchern mit dem Oberschwaben-Krimi „Gott’sacker“ im Jahr 2010 auch sein Krimidebüt gab. Mittlerweile ist eine ganze Serie entstanden.

Ein heißer Sommer in Oberschwaben. Daniel Bönle, Lebenskünstler und „Mädchen für alles“ in der Kirchengemeinde eines 800-Seelen-Ortes am Rande des Pfrunger-Burgweiler Rieds, will eigentlich nur eine entspannte Ausfahrt mit seiner Harley Davidson unternehmen, als er in einer zerfallenen Kapelle auf eine Leiche stößt. In ihrem Schädel steckt ein gusseisernes Kreuz. Die Angst geht um im Dorf, denn kurze Zeit später wird auch noch ein Schäferhund, zur Hälfte verscharrt und mit einem Kreuz im Maul, entdeckt.


Michael Boenke wurde 1958 in Sigmaringen geboren und lebt heute im Oberschwäbischen Bad Saulgau. Er absolvierte ein Studium der Germanistik und Katholischen Theologie. Seit 2002 ist er Mitarbeiter am Institut für berufsorientierte Religionspädagogik der Universität Tübingen.
Unser Buchtipp:
MICHAEL BOENKE GOTT’SACKER