Made in Germany
5 Jahre Garantie
Gratis Versand ab 70 € (DE)
Made in Germany
5 Jahre Garantie
Gratis Versand ab 70 € (DE)





















Milwaukee in Mittelhessen: 

Mit One Way Machine geht der Atto auf Weltreise!

Die ersten Anfragen aus Asien oder anderen Teilen der Welt kommen nicht selten per email und „für den Start passt das auch ganz gut so", sagt Julian von Oheimb. Später kommen sowieso viele persönliche Gespräche mit den anspruchsvollen Kunden hinzu. Der Macher von One Way Machine hat natürlich auch die Zeitverschiebung und das Familienleben im Blick, bei aller Liebe zu seinen hochwertigen Harley Projekten.
Dabei ist die Passion für Harley Davidson Familientradition. Denn schon der Vater war und ist ein positiv Verrückter und fuhr als Anwalt und Tüftler das wahrscheinlich erste Motorrad aus Milwaukee durch Mittelhessen, nördlich von Frankfurt. Daraus entwickelte sich ein ganzer Stall an bollernden HD-Bikes, an denen auch fleißig geschraubt wurde. Und der Sohn war mittendrin und die Knuckle-, Flat- und Panheads wurden zu seinen täglichen Begleitern.
Damit könnte die Story schon rund sein. Aber nicht bei Julian von Oheimb. Er wollte nicht „nur“ ein exzellenter Schrauber sein, sondern die Materie komplett durchdringen. Zahllose Praktika, Ausbildungen und Studiengänge machten ihn final zum Diplom Ingenieur. Damit war die Verknüpfung von Handwerkskunst und anspruchsvollen technischen Konzepten geschaffen. Ergebnis sind bis heute Bikes, die eine einzigartige Kombination zwischen klassischen Motorrädern und hochwertigen Fahrmaschinen bieten.
Die Preise bei Wettbewerben für One Way Machine schmücken ganze Regale und Wände, allein bei der berühmten AMD Customizing Weltweisterschaft für Motorräder hat von Oheimb mehrere Titel abgeräumt. Immer wieder überraschte er dabei mit Kreationen, die so vorher noch nicht auf die Räder gestellt wurden.
„Muss sehr gut aussehen und perfekt funktionieren“ ist genau die Philosophie, die auch bei der Entwicklung und Produktion der „Kellermänner" aus Aachen immer an erster Stelle steht. Keine Überraschung also, dass der Kultblinker Atto immer wieder nach Staufenberg geliefert wird, um von dort an den Meisterwerken von One Way Machine in alle Welt verschifft zu werden.
Auch das aktuelle Bike von One Way Machine verbindet wieder Klassik und moderne Fahrmaschine, dieses Mal in einem wirklich gelungenen Scrambler Konzept. Und natürlich ist der Atto mit an Bord, perfekte Blinker für den ultimativen Harley Scrambler. Kein Wunder, dass auch Bike EXIF darüber ausführlich berichtete und sagte: „One Way Machine hat es immer noch drauf!“ Der gute Ruf in aller Welt dürfte für weitere emails sorgen....